Making of: Kräuterpyramide

Und was macht man mit den ganzen Kräutern, die man ab dem 8.April bei Funnyveggie kauft? Wo setzt man sie ein? Natürlich in der selbstgebauten (Kosten etwa 80 Euro, statt 200 Euro im Baumarkt) Kräuterpyramide

Ich habe das „making of“ von der Kräuterpyramide, die ich letzten Sonntag (da war ja super Wetter) mit (und für) Inge auf unserem Grund (der immer mehr einer Plantage ähnelt) aufgebaut habe in Bildern festgehalten.

Die wasserabweisenden Schaltafeln in Schreigelb geben dem Projekt so richtigen Charme…

Credits: Danke Heinz (Bettys Vater) für die Idee und Holzbau, der Hächsler ist von Passecker aus Pressbaum, die Erde bei Grasl gekauft, Planzen natürlich von Blatt & Knolle lass Dein Geld in Pressbaum – realisiert von Inge und Manfred am Lastberg.

Falls wer von Euch Abmessungen für Nachbau braucht, einfach mit Kommentar nachfragen…

 

One Reply to “Making of: Kräuterpyramide”

  1. Servus,
    ich find die Idee (auch mit der Farbe) großartig.
    Muß ich die Schnittränder der Platten irgendwie mit Harz oder so behandeln, damit keine Fäulnis entsteht?
    Mir ist Holz als Material ja am liebsten und die Schalplatten sind eine gute Wahl.
    Bitte gerne um die Abmessungen bzw. den Materialbedarf, ich möchte nachbauen :-).

    Alles Gute weiterhin
    K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*